Happy Poke-Bowl

„Poke Bowl“ ist ein hawaiianschisches Gericht und nennt sich eigentlich „Ahi Poke“. Es lässt sich als offene Sushi-Rolle, Sashimi auf Reis, Sushi-Bowl oder hawaainsche Ceviche beschreiben. Dieser Trend mit den leckeren und gesunden Bowls hat nun auch Europa erreicht. 🙂

Ich habe meine erste Poke Bowl in Hong Kong gegessen und entdeckt. Seit dem, gibt es bei mir oft leckere und gesunde Gemüse Bowls. Ich bereite sie entweder mit Reis, Quinoa, Hirse oder auch mit Algen zu. Eine „wichtige“ Zutat für das Schüsselgericht ist Fisch, der ähnlich wie bei japanischem Sashimi roh gegegessen wird. Aber auch ohne Lachs oder Thunfisch, schmeckt die Poke Bowl lecker! Als Alternative kann man auch Tofu sehr gut nehmen.

Diese Poke Bowl ist mit Quinoa zubereitet. Toppen kann man die Bowls mit Gemüse, Früchten, Nüssen und Leinsamen, Sesam usw.

Viel Spass beim Ausprobieren.

X

Sandra

Happy Poke-Bowl
 
Zubereitung
Kochen
Total
 
Author:
Portionen: 45
Zutaten
  • Quinoa
  • Topping nach Wahl: z. B. Edamame, Peperoni, Mango, Gurken, Ananas, Avocado, Karotten usw.)
  • Sauce:
  • Sojasauce
  • Senf
  • 1 EL Sesamöl
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 TL Sesampaste
  • Chili klein geschnitten
  • Salz
  • Schwarzer Sesam
Zubereitung
  1. Quinoa nach Packungsanweisung kochen.
  2. Für die Sauce alle Zutaten vermischen und mit Gewürzen abschmecken
  3. Das Gemüse und die Früchte schälen, vierteln und vorbereiten.
  4. Quinoa mit ein bisschen Sauce vermischen, auf Schüsseln aufteilen, und mit Früchten und Gemüse belegen. Die restliche Sauce über die Poke Bowls darüber geben.
  5. Mit Chili und Sesam bestreuen und servieren.
  6. Fertig! 🙂

 

Teile dieses Rezept:
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: